Endlich-Ich-Reininger
Mitten im Leben war für mich der Zeitpunkt da, mich auf die Reise zu machen. Auf die Reise zu mir und dem, was ich wirklich will im Leben. Und ich wollte darüber schreiben. Denn der Schritt vom Angestelltsein in der Marketing- und PR-Branche zur unternehmerischen „Midlife Bitch“ kann sich ziemlich groß anfühlen und führt unweigerlich über die Frage nach dem Ich. Das hat mich beschäftigt. Und vielleicht beschäftigt es dich auch gerade.

Zu diesem Zeitpunkt wurde mir klar, dass ich mich zeigen muss, weil mich sonst niemand findet und meine Leistungen nicht kennenlernen kann. Dieses „Sichtbarwerden“ ist Marketing. Und das beginnt zuerst mal im Kopf. Mit viel Nachdenken über sich selbst und wer man ist. Schließlich wollte ich mich authentisch darstellen. Nach und nach entstand ein stimmiges Bild und an diesem Punkt habe ich mich dann einfach hinausgetraut und wollte unbedingt eine Website.
Neugierig, wie ich bin habe ich alles selbst gemacht und am Anfang war das ziemlich hart so von Null auf. Das Gute daran: Ich habe auf diesem Weg viel gelernt. Über Content Management Systeme, wie WordPress. Über das „richtige Schreiben fürs Web“, über die Vorlieben von Google (SEO), über gute und schlechte Bilder und über nutzerfreundliche Strukturen.

Und genau das möchte ich dir hier weitergeben. Vielleicht stehst du auch gerade an dem Punkt, an dem du eine Homepage gestalten willst und weißt aber nicht so recht, welche Inhalte zu dir und deinem Webauftritt passen oder wie du dein Chaos an Informationen strukturieren sollst. Hier kannst du erfahren, wie es für mich war und was ich auf dem Weg gelernt habe. Um dir Mut zu machen. Denn ich finde es super, wenn immer mehr Menschen beschließen, endlich das zu tun, was genau zu ihnen passt.

Deine

Barbara-Reininger-Signature