Endlich ich

Trag hier deine Email-Adresse ein und halte dich immer auf dem Laufenden zu den Themen "Selbstständigkeit", "Einfach ich" und "Gesundheit.
* Selbstverständlich gebe ich deine Daten nicht an Dritte weiter!

Im Optimierungswahn – „Nicht genügen“ als Lebenszweck?

„Schaffst du im Yoga auch schon den eingesprungenen Kopfstand?“ „Ich muss dringend diese Reinigungskur machen, damit mein Körper wieder perfekt balanciert ist.“ „Also die A., die ist ja so was von unreflektiert und kümmert sich gar nicht um ihre persönliche Weiterentwicklung.“ „Gehst du auch auf das neue Seminar vom Guru Y., also die Z. hat erzählt, seit sie nach seinen Regeln lebt, ist sie ein ganz neuer Mensch “. Kommt es mir nur so vor, oder driften wir immer mehr in den ganz persönlichen und kollektiven „Optimierungswahn“?